Konzert-
kalender

Alle Konzerte und Musikgottesdienste im Dekanat Fürth
> zum Konzertkalender 

Dekanat Fürth

Alle Informationen und Nachrichten aus dem kirchlichen Leben
> zum Dekanat Fürth

Kirchenmusik aktuell

Tuba (Ausschnitt)



Festival Kirchenmusik 2017

Kirchengemeinden legen ihre kirchenmusikalischen Schätze zusammen und lassen sich vom „sWinging Luther“ inspirieren: Gospel-, Kirchen-, Posaunen-, Kinder- und Jugendchöre, Bands und Trommelgruppen bieten Workshops und Konzerte an. Hörbar wird: Evangelische Kirchenmusik ist mehr als Lutherchoräle.

Schauen Sie hier in das Festival-Programm 

Hier kommen Sie zu den Workshops am Samstag, 13. Mai

Anmeldungen zu den Workshops ab jetzt möglich

Lieder von Hildegard von Bingen

Musik zur Passion I: Melodie pur am Samstag, dem 25. März 2017 um 18 Uhr auf dem Podest der Auferstehungskirche. Helgard Rehders (Sopran) zeigt die Schönheit der unbegleiteten Gesänge der Komponistin und Mystikerin Hildegard von Bingen (1098-1179). Michael Herrschel liest Zitate aus ihren Briefen. Hildegard ist eine Universalgelehrte ihrer Zeit: Theologin, Philosophin, Medizinerin, Seelsorgerin, Predigerin, Politikberaterin, Dichterin und Musikerin.
Im Anschluss an das Konzert findet im Blauen ReformKiosk die Vernissage der Kunstaktion „HandArbeit“ statt; in der Kirche ist parallel noch bis 17. April die Ausstellung „Le vase préféré“ von Isabelle Braud zu sehen.

Heinrich Schütz: Lukas-Passion

Die „Historia des Leidens und Sterbens unseres Herrn und Heiland Jesu Christi nach dem Evangelisten St. Lukas“ (1653) von Heinrich Schütz ist am Samstag, dem 25. März 2017 um 19 Uhr in der Stadtkirche Langenzenn zu hören. Es singen die Langenzenner Kantorei und Soli unter Leitung von Markus Simon.

Farben der Unendlichkeit

Musik zur Passion II am Samstag, dem 1. April 2017 um 18 Uhr in St. Michael: Sirka Schwartz-Uppendieck (an der Simon-Orgel) und Michael Herrschel (Stimme) verbinden Barock und Moderne. Auf den „Simeon-Choral“ von J. S. Bach folgen zwei Werke von Horst Lohse: „Die sieben Todsünden“ und „Cave cave Dominus videt“. Mit faszinierender Klangsprache deutet der Bamberger Komponist darin die Bilderwelt des Renaissance-Malers Hieronymus Bosch aus und entfaltet das Panorama einer Welt im Umbruch.
Ergänzend findet am Sonntag, dem 2. April 2017 um 10 Uhr in St. Paul ein Themengottesdienst zu „Cave cave Dominus videt“ statt.

Ludwig Frankmar, Foto: privat

Musik zur Passion III

„Das trostreiche 53. Kapitel aus dem Propheten Jesaja“ in einer Vertonung des Barockkomponisten Melchior Franck und die Cello-Suiten Nr. 1 und Nr. 5 von Johann Sebastian Bach stehen im Zentrum einer Passionsmusik am Samstag, den 8. April um 18 Uhr in St. Paul. Ausführende sind Studierende der Hochschule für Evangelische Kirchenmusik Bayreuth und Mitglieder der Fränkischen Kantorei unter der Leitung von Ingeborg Schilffarth, sowie der Cellist Ludwig Frankmar. Der Eintritt ist frei.Weitere Informationen

Jahresprogramm: gedruckt & online

Orgelmusik und Oratorien, Kantaten und Klavierkonzerte, musikalische Themengottesdienste, Mitmachangebote und vieles mehr finden Sie im Jahresprogramm 2016/17 der Kirchenmusik Fürth. Sie können es hier als pdf-Datei herunterladen:
2016/17: S. 1  
2016/17: S. 2  
Die gedruckte Ausgabe des Jahresprogramms liegt in den Fürther Altstadtkirchen (Auferstehungskirche, St. Michael, St. Paul) und in vielen weiteren Kirchen zum Mitnehmen aus.

Geschenktipp „Auff Italienische Manier“

Als besonderes Geschenk für Liebhaber der Alten Musik und Orgelfreunde bietet sich eine 2013 erschienene CD an, die in St. Michael entstanden ist. „Auff Italienische Manier“ stellt sie die kostbare Italienische Orgel in den Mittelpunkt und präsentiert Werke des Frühbarock in ganz unterschiedlichen Besetzungen für Orgel, Instrumente und Gesang. Die Auflage ist limitiert und die CDs sind nur in Fürth zu bekommen. Der Erlös kommt dem Erhalt der Orgel zugute.
Pfarramt St. Michael (Tel. 770405), Papierwaren Schöll, Tourist Info, Preis: 18.- Euro, ab 5 Stück 16.- Euro, ab 10 Stück 15.- Euro.