Konzert-
kalender

Alle Konzerte und Musikgottesdienste im Dekanat Fürth
> zum Konzertkalender 

Dekanat Fürth

Alle Informationen und Nachrichten aus dem kirchlichen Leben
> zum Dekanat Fürth

Kirchenmusik aktuell

Tuba (Ausschnitt)



Reformationssinfonie & Orgelsinfonie

Am Sonntag, dem 29. Oktober 2017 um 18.00 Uhr führt in St. Paul das Siemens-Orchester Erlangen die „Reformationssinfonie“ von Felix Mendelssohn auf. Das Werk entstand 1830 zum 300jährigen Jubiläum der Confessio Augustana. Zuvor erklingen im ersten Teil des Konzerts die Sinfonie d-moll für Orgel und Orchester von Alexandre Guilmant (Solist: Andreas König) und die Pavane fis-moll von Gabriel Fauré. Es dirigieren Ingeborg Schilffarth und Lukas Meuli.
> Zur Kartenbestellung bei reservix.de (bis 26. Oktober, Restkarten an der Abendkasse)

Musik am Reformationstag

Ein dichtes Musik- und Kulturprogramm ist am Dienstag, dem 31. Oktober 2017 in vielen Kirchen des Dekanats Fürth zu erleben. Hier eine Auswahl (weitere Angebote siehe im Veranstaltungskalender):
• Beim Gottesdienst um 10.00 Uhr in St. Paul Fürth wirken unter dem Motto „Lobt Gott in seiner Veste“ die Stadtkantorei (Leitung Ingeborg Schilffarth) und Christian Klinger (Orgel) mit.
• Um 11.00 Uhr wird auf dem Kunst-Podest der Auferstehungskirche Fürth thesenfreudig diskutiert: Barbara Engelhard, Werner Müller, Elisabeth Reichert, Gerhard Rießbeck, Daniel Szemerédy und Irene Stooß-Heinzel (Moderation) widmen sich dem Thema „Zwischen Kanzel und Marktplatz – Spannungsfeld Kunst“. Für musikalisch-kabarettistische Würze sorgen Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) und Michael Herrschel (Stimme).
• Um 17.00 Uhr führt der neue Kinder- und Jugendchor in St. Matthäus Fürth-Vach unter Leitung von Nadine Schon das Kindermusical „Martin Luther“ auf.
• Um 19.00 Uhr hält Dorothea Sattler in St. Michael Fürth den ökumenischen Festvortrag „Jesus Christus feiern“. Dazu erklingen Sätze aus Bachs H-Moll-Messe mit der Fränkischen Kantorei, dem Elisen Quartett und Florian Schlierf (Leitung Ingeborg Schilffarth) sowie Bläsermusik vom Bezirksverband Fürth (Leitung Martin Weber). Ergänzend gibt es Licht-, Klang- und Wort-Installationen von Sascha Banck & Johannes Brinkmann („Die ewige Metamorphose“) und Johanna Klose („Luthersprüche Revival“).
• Ebenfalls um 19.00 Uhr präsentiert Bettina Wißner in St. Rochus Zirndorf mit den Soli Laura Demjan, Ruth Volpert und Jan Demjan, der Rochus-Kantorei und dem zum Sinfonieorchester erweiterten Ensemble KlangLust! die Bachkantate „Gott der Herr ist Sonn und Schild“ und drei Variationen über das Lied „Ein feste Burg“: eine Kirchliche Festouvertüre von Otto Nicolai, eine Motette von Telemann und das Finale der „Reformationssinfonie“ von Mendelssohn.
• Um 19.30 Uhr startet in St. Laurentius Roßtal die Lange Nacht der Kirche mit Blechblas-, Gitarren-, Orgel- und Trommelmusik.

54. Fürther Kirchenmusiktage: Reibungsfläche Reformation

Die 54. Fürther Kirchenmusiktage (10.-26. November 2017) stehen unter dem Motto: „Reibungsfläche Reformation“. Mit spannender Musik in verschiedenen Besetzungen, aus verschiedenen Stilepochen und in verschiedenen Veranstaltungsformaten blickt das Festivalteam zurück auf das Gedenkjahr 2017 und fragt: Wie klingt „katholische“ oder „evangelische“ Musik? Wie haben sich beide gegenseitig beeinflusst? Und was bedeutet es, sich mit künstlerischer Individualität an der eigenen Kirche zu „reiben“?
Für die künstlerische Leitung des Festivals zeichnen Sirka Schwartz-Uppendieck und Ingeborg Schilffarth verantwortlich, in ökumenischer Zusammenarbeit mit ihren Kollegen Matthias Hofknecht, Andreas König und Dieter Neuhof.
> Zur Programmübersicht  
> Beitrittskarte des Kirchenmusikvereins zum Herunterladen 
> Flyer 2017 | Plakat 2017  

Nacht der Klänge in Christkönig

Fröhlich und nachdenklich, festlich und meditativ: Mit einer „Nacht der Klänge“ starten die Kirchenmusiktage am Freitag, dem 10. November 2017 um 19.00 Uhr in der Christkönigkirche (Friedrich-Ebert-Straße 5). Den Auftakt macht der Gospelchor Red’n Blue unter Leitung von Moritz Metzner. Um 20.00 Uhr präsentieren Sirka Schwartz-Uppendieck und Michael Herrschel Chansons und Glossen zur „Reibungsfläche Reformation“. Um 21.00 Uhr singt ein Vokalquartett um Ingeborg Schilffarth die Messa a quattro voci da cappella von Claudio Monteverdi. Um 22.00 Uhr ist Christian Gabriel mit Jazzorgelmusik zu erleben, und um 23.00 Uhr  sorgen die Choralschola von Matthias Hofknecht und der Organist Dieter Neuhof für einen besinnlichen Ausklang. Karten gibt es für 15 (ermäßigt 12) Euro an der Abendkasse.

Katharina.Schatten.Spiel: Live-Hörspiel mit Musik

Am Samstag, dem 11. November 2017 um 19.30 Uhr schlüpft im Atelier in der Alten Kirche (Blumenstraße 33) die Schauspielerin Michaela Domes in die Rolle von Katharina von Bora. Aber Vorsicht: Nichts ist eindeutig an diesem Abend! Denn das Ein-Frau-Stück „Katharina.Schatten.Spiel“ von Michael Herrschel jongliert virtuos mit Fakten und Fantasien, Realitäten und Illusionen. Die junge koreanische Komponistin Yulim Kim hat dazu eine Live-Hörspiel-Musik geschrieben, die sich elegant zwischen protestantischen Chorälen und Tangorhythmen, Gregorianik und Jazz bewegt. Als Uraufführungs-Ensemble musizieren: Markus Rießbeck (Saxophon), Werner Treiber (Percussion) und Sirka Schwartz-Uppendieck (Keyboard & Leitung).
> Zur Kartenbestellung bei reservix.de (Restkarten an der Abendkasse)

Gottesdienst mit Reibung & Rhythmus

Beim Ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, dem 12. November um 16.00 Uhr in der Auferstehungskirche fragen die Dekane André Hermany und Jörg Sichelstiel: „Was stört mich an meiner eigenen Kirche?“ Der New Spirit Chor und der GottesLobChor unter Leitung von Dieter Neuhof & Matthias Hofknecht singen dazu Neue Geistliche Lieder.

Reformationssinfonie & Psalmen

Das Sinfoniekonzert am Sonntag, 12. November 2017 um 18.00 Uhr im Stadttheater steht ganz im Zeichen von Felix Mendelssohn. Kantorei & Vokalensemble Langenzenn und das Sinfonieorchester der Jungen Fürther Streichhölzer (Einstudierung Bernd Müller) bringen die „Reformationssinfonie“ und Chorkantaten über den 115. Psalm („Nicht unserm Namen, Herr“) und den 42. Psalm („Wie der Hirsch schreit“) zur Aufführung. Die Solopartien gestalten die Sopranistin Cornelia Götz (Foto) und der Bassbariton Markus Simon, der auch das Konzert dirigiert.
> Karten im Stadttheater (Restkarten an der Abendkasse)

Jahresprogramm: gedruckt & online

Orgelmusik und Oratorien, Kantaten und Klavierkonzerte, musikalische Themengottesdienste, Mitmachangebote und vieles mehr finden Sie im Jahresprogramm 2017/18 der Kirchenmusik Fürth. Es liegt in den Fürther Altstadtkirchen (Auferstehungskirche, St. Michael, St. Paul) und in vielen weiteren Kirchen zum Mitnehmen aus. In Dateiform können Sie das aktuelle Jahresprogramm hier herunterladen:
2017/18: S. 1   
2017/18: S. 2   

Frühere Jahresprogramme sind in unserem Online-Archiv verfügbar:
2016/17: S. 1  
2016/17: S. 2  
2015/16: S. 1  
2015/16: S. 2  
2014/15  
2013/14  
2012/13: S. 1  
2012/13: S. 2  
2011/12  
2010/11: S. 1  
2010/11: S. 2  
2009/10  
2008/09 

Geschenktipp „Auff Italienische Manier“

Als besonderes Geschenk für Liebhaber der Alten Musik und Orgelfreunde bietet sich eine 2013 erschienene CD an, die in St. Michael entstanden ist. „Auff Italienische Manier“ stellt sie die kostbare Italienische Orgel in den Mittelpunkt und präsentiert Werke des Frühbarock in ganz unterschiedlichen Besetzungen für Orgel, Instrumente und Gesang. Die Auflage ist limitiert und die CDs sind nur in Fürth zu bekommen. Der Erlös kommt dem Erhalt der Orgel zugute.
Pfarramt St. Michael (Tel. 770405), Papierwaren Schöll, Tourist Info, Preis: 18.- Euro, ab 5 Stück 16.- Euro, ab 10 Stück 15.- Euro.