Konzert-
kalender

Alle Konzerte und Musikgottesdienste im Dekanat Fürth
> zum Konzertkalender 

Dekanat Fürth

Alle Informationen und Nachrichten aus dem kirchlichen Leben
> zum Dekanat Fürth

Kirchenmusik aktuell

Tuba (Ausschnitt)



Musik aus „Hänsel und Gretel“

Im Kindergottesdienst am Sonntag, dem 17. Dezember 2017 um 11.30 Uhr in St. Paul stellen Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) und Michael Herrschel (Erzähler) Musik aus der weihnachtlichen Märchenoper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck vor – unter anderem den bekannten „Abendsegen“. Die Liturgie gestaltet Christian Krause.

Jazzband-Messe in Langenzenn

Stepptanzschritte und swingende Rhythmen sind am Sonntag, dem 17. Dezember 2017 um 19 Uhr zu hören: In der Stadtkirche (oder im Gemeindesaal) Langenzenn wird die „Messe für Jazzband und Gesang“ von Werner Hausen aufgeführt. Mit von der Partie sind: Veronika Sorge & Markus Simon (Gesang), Juri Smirnov (Saxophon & Flöte), Winnie Neumann (Kontrabass), Charles Blacklege (Schlagzeug), Werner Hausen (Klavier) und Klaus Bleis (Stepptanz). Der Eintritt ist frei.

Musik an Weihnachten

Hier eine Auswahl (weitere Angebote siehe im Veranstaltungskalender):
Christvesper & Mette: Sonntag, 24. Dezember 2017
• 17.00 Uhr Auferstehungskirche: Stadtkantorei, Ingeborg Schilffarth (Leitung & Orgel)
• 17.00 Uhr St. Paul: Edoardo Pirozzi (Horn), Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel)
• 22.00 Uhr St. Michael: Vokalensemble der Fränkischen Kantorei, Maria Schalk (Violine), Ingeborg Schilffarth (Leitung & Orgel)
• 23.00 Uhr Auferstehungskirche: Edoardo Pirozzi (Horn), Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel)
1. Weihnachtsfeiertag: Montag, 25. Dezember 2017
• 10.00 Uhr St. Michael: Edoardo Pirozzi (Horn), Michael Herrschel (Gesang), Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel)
• 10.00 Uhr St. Paul: Stadtkantorei, Ingeborg Schilffarth (Leitung & Orgel)

Silvestertusch! 2017

Am Sonntag, dem 31. Dezember 2017 ist um 19.30 Uhr in der Auferstehungskirche eine Revue musikalisch-kabarettistischer Highlights zu erleben. Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier & Orgel) und Michael Herrschel (Gesang & Conférence) zünden ein klingendes Feuerwerk: mit pfiffiger Jazzorgelchoral-Ouvertüre, mit gefühlvollen Chansons von Charles Trenet bis Georg Kreisler und mit Klaviertangos und Toccaten von Ernesto Nazareth bis Zequinha de Abreu (Tico-Tico). Karten zum Preis von 10 (ermäßigt 8) Euro gibt es an der Abendkasse.

Bach in der Silvesternacht

Am Sonntag, dem 31. Dezember 2017 wird um 22.00 Uhr in St. Michael das alte Jahr mit Orgelmusik von J. S. Bach, gespielt von Johannes Brinkmann, und mit Lesungen von Jörg Sichelstiel besinnlich verabschiedet. Der Eintritt ist frei.

Neujahrskonzert mit KlangLust!

Unter Leitung des renommierten britischen Violinisten Michael Bochmann (Foto) gastiert am Montag, dem 1. Januar 2018 um 20.00 Uhr das Ensemble KlangLust! in St. Michael. Auf dem Programm stehen das Concerto grosso op. 3/10 von Antonio Vivaldi, die berühmte „Méditation“ aus der Oper „Thaïs“ von Jules Massenet, die Suite „Aus Holbergs Zeit“ von Edvard Grieg und die Streicherserenade E-Dur von Antonín Dvořák. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Neue französische Chansons

Am Samstag, dem 3. März 2018 stellen um 18.00 Uhr in der Auferstehungskirche Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) und Michael Herrschel (Gesang & Conférence) ihr neues französisches Chansonprogramm vor: „Moments de passion“ – Lieder von Leiden und Leidenschaft aus dem Paris des 19. bis 21. Jahrhunderts. Einen besonderen Akzent erhält das Konzert durch vier neue Paris-Chansons aus der Feder des in Nürnberg lebenden französischen Komponisten Claude Roth. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Jesu, meine Freude

Am Samstag, dem 10. März 2018 unternimmt um 18.00 Uhr in St. Paul die Fränkische Kantorei unter Leitung von Ingeborg Schilffarth einen kleinen Streifzug durch die Geschichte der Musik an der Leipziger Thomaskirche vor und nach Johann Sebastian Bach. Der bekannteste Thomaskantor erscheint in einer Reihe mit Vorgängern und Nachfolgern, die zu ihrer Zeit ebenfalls Meister der Komposition waren: Johann Hermann Schein, Johann Kuhnau und Moritz Hauptmann. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Judith-Lieder von Komponistinnen

Die biblische Heldin Judith, die den Unterdrücker Holofernes bezwingt, steht im Mittelpunkt des 19. Fürther Komponistinnenkonzerts am Samstag, dem 17. März 2018 um 18.00 Uhr in St. Michael. Andrea Wurzer (Sopran), Maria Schalk (Violine) und Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) stellen die Barockkantate „Judith“ von Élisabeth Jacquet de la Guerre dem rhythmischen Groove der „Judith-Lieder“ von Tina Ternes (Foto) gegenüber, die an diesem Abend zum ersten Mal erklingen. Als Erzähler führt Michael Herrschel durch das Programm. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Jahresprogramm: gedruckt & online

Orgelmusik und Oratorien, Kantaten und Klavierkonzerte, musikalische Themengottesdienste, Mitmachangebote und vieles mehr finden Sie im Jahresprogramm 2017/18 der Kirchenmusik Fürth. Es liegt in den Fürther Altstadtkirchen (Auferstehungskirche, St. Michael, St. Paul) und in vielen weiteren Kirchen zum Mitnehmen aus. In Dateiform können Sie das aktuelle Jahresprogramm hier herunterladen:
2017/18: S. 1   
2017/18: S. 2   

Frühere Jahresprogramme sind in unserem Online-Archiv verfügbar:
2016/17: S. 1  
2016/17: S. 2  
2015/16: S. 1  
2015/16: S. 2  
2014/15  
2013/14  
2012/13: S. 1  
2012/13: S. 2  
2011/12  
2010/11: S. 1  
2010/11: S. 2  
2009/10  
2008/09 

Lyrik als Musik-Magnet

Musik inspiriert Poesie, Poesie inspiriert Musik: Ausgehend von einem deutsch-französischen Kooperationsprojekt der Fürther Kirchenmusiktage ist der Text „Kreuzungen. Lichtpunkte“ von Michael Herrschel entstanden, der 2017 im Fürther Verlag edition promenade als Buch erschienen ist. In vierzehn Prosagedichten wirft der Autor Schlaglichter auf pulsierendes urbanes Leben, zeigt ein Geflecht von Linien, Plänen und Ereignissen, die sich überkreuzen. Die Aufführung eines modernen Orgel-Kreuzwegs, der auf dem Buch basiert, ist für die Kirchenmusiktage 2018 geplant.
> Zur Buchrezension: „In der Masse erklingen Stimmen der Hoffnung“  

Geschenktipp „Auff Italienische Manier“

Als besonderes Geschenk für Liebhaber der Alten Musik und Orgelfreunde bietet sich eine 2013 erschienene CD an, die in St. Michael entstanden ist. „Auff Italienische Manier“ stellt sie die kostbare Italienische Orgel in den Mittelpunkt und präsentiert Werke des Frühbarock in ganz unterschiedlichen Besetzungen für Orgel, Instrumente und Gesang. Die Auflage ist limitiert und die CDs sind nur in Fürth zu bekommen. Der Erlös kommt dem Erhalt der Orgel zugute.
Pfarramt St. Michael (Tel. 770405), Papierwaren Schöll, Tourist Info, Preis: 18.- Euro, ab 5 Stück 16.- Euro, ab 10 Stück 15.- Euro.