Konzert-
kalender

Alle Konzerte und Musikgottesdienste im Dekanat Fürth
> zum Konzertkalender 

Dekanat Fürth

Alle Informationen und Nachrichten aus dem kirchlichen Leben
> zum Dekanat Fürth

Kirchenmusik aktuell

Tuba (Ausschnitt)



Tuba-&-Posaunen-Performance in der Auferstehungskirche

Posaunen- und Tuba-Fans aufgepasst: Am Dienstag, dem 27. Juni 2017 um 19.30 Uhr gastiert ein international bekannter Meister beider Instrumente in der Auferstehungskirche: Gérard Buquet, Professor am Conservatoire de Paris. Zusammen mit der Künstlerin Anja Wiebelt gestaltet er die Performance „Fluxus temporis“ (Strom der Zeit) und spielt eigene Kompositionen. Die Veranstaltung ist Teil des Kunstprojekts zum Reformationsjubiläum, in Zusammenarbeit mit der Galerie in der Promenade Fürth.

Sommernachtskonzert: Streichquartett & Orgel

> Zur Kartenbestellung 
Festliche klassische Sommermusik präsentieren Sirka Schwartz-Uppendieck und das Elisen Quartett am Freitag, dem 30. Juni 2017 um 20 Uhr in St. Paul: Auf dem Programm stehen Orgelkonzerte von Johann Sebastian Bach und Maria Hester Park, eine fröhlich-freche Kirchensonate von Wolfgang Amadé Mozart und – als Uraufführung – das nagelneue „lutherische Konzert“ von Dorothea Hofmann, mit dem Titel „Donum divinum“ (frei nach dem Wort des Reformators: „Musik ist die beste Gottesgabe!“). Durch das Programm führt Michael Herrschel.
> Zur Kartenbestellung 

Buchpräsentation mit Paris-Tango

Am Freitag, 14. Juli 2017 (dem französischen Nationalfeiertag) wird um 19.30 Uhr auf dem Kunst-Podest der Auferstehungskirche das Buch „Kreuzungen. Lichtpunkte“ von Michael Herrschel vorgestellt: 14 Prosaminiaturen und Gedichte über Ängste und Hoffnungen in Zeiten des Terrors, am Beispiel von Paris. Das Buch erscheint zweisprachig deutsch-französisch im Verlag edition promenade (Fürth). In einer Dialog-Performance lesen der Autor den Originaltext und der Verleger Christian Fritsche die Übersetzung von Anna Juliette Breitenbach. Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel) und Markus Rießbeck (Saxofon) improvisieren dazu über einen Tango von Astor Piazzolla: „Saint-Louis-en-l’Île“ (benannt nach der gleichnamigen Kirche im Herzen von Paris).

KaffeeKonzert: Swingende Klassik & Chansons

> Zur Kartenbestellung 
„Musik, die abhebt“ – Musik von Wünschen, denen Flügel wachsen: Das ist das Motto des KaffeeKonzerts am Sonntag, dem 16. Juli 2017 um 16 Uhr in der Auferstehungskirche. Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier), Markus Rießbeck (Saxofon) und Michael Herrschel (Stimme) präsentieren romantisch-verträumte und flott-moderne Klänge von Edward Elgar („Salut d’amour“) und Erik Satie („La Diva de l’Empire“) bis Georg Kreisler („Irgendwo am Strand“).
Passend dazu wird anschließend um 17.15 Uhr die Ausstellung „L’envol“ („Emporfliegen“) eröffnet: mit Bildern des armenischen Künstlers Arman Tadevosyan (im Rahmen des Kunstprojekts zum Reformationsjubiläum & in Kooperation mit der Galerie in der Promenade).
> Zur Kartenbestellung 

Nocturnes für Chor & Klavier

Am Sonntag, dem 23. Juli 2017 kann man sich um 17 Uhr in der Auferstehungskirche schon auf die Farben des nächtlichen Sommerhimmels (hier zu sehen auf einem Bild von Caspar David Friedrich) einstimmen: Der Marginalchor (Leitung Jörg Neubauer) und Sirka Schwartz-Uppendieck (Klavier) unternehmen musikalische Streifzüge durch die Nacht. Auf dem Programm stehen Chorwerke von John Dowland, Robert Schumann, Johannes Brahms, Max Reger, Knut Nystedt, Hugo Distler, Morten Lauridsen, Ēriks Ešenvalds u.a. und romantische Klavier-Nocturnes von Maria Szymanowska, Fanny Mendelssohn, Frédéric Chopin und Clara Schumann.

Monika Roscher: Apocalyptic Groove

Noch bis zum 29. Juli ist beim Theaterspektakel „Luther“ im Klosterareal Langenzenn die Aufnahme eines Chorwerks aus der Feder der bekannten Komponistin und Bandleaderin Monika Roscher zu hören. Das Stück mit dem Titel „Dies irae“ (Tag des Zorns) suggeriert in pulsierenden, groovenden Klängen die Angst des jungen Martin Luther vor dem Jüngsten Gericht. In der Aufnahme singen und musizieren die Kantorei Langenzenn, Matthias Lindermayr & Stefan Schalanda (Trompeten), Christine Harris & Christoph Müller (Posaunen), Axel Dinkelmeyer (Pauken), Sirka Schwartz-Uppendieck (Orgel) und Markus Simon (Bass & Leitung). Die letzten neun „Luther“-Termine sind: 7., 8., 9., 15., 22., 23., 27., 28. und 29. Juli, jeweils 20 Uhr.
> Zur Kartenbestellung 

Jahresprogramm: gedruckt & online

Orgelmusik und Oratorien, Kantaten und Klavierkonzerte, musikalische Themengottesdienste, Mitmachangebote und vieles mehr finden Sie im Jahresprogramm 2016/17 der Kirchenmusik Fürth. Sie können es hier als pdf-Datei herunterladen:
2016/17: S. 1  
2016/17: S. 2  
Die gedruckte Ausgabe des Jahresprogramms liegt in den Fürther Altstadtkirchen (Auferstehungskirche, St. Michael, St. Paul) und in vielen weiteren Kirchen zum Mitnehmen aus.

Geschenktipp „Auff Italienische Manier“

Als besonderes Geschenk für Liebhaber der Alten Musik und Orgelfreunde bietet sich eine 2013 erschienene CD an, die in St. Michael entstanden ist. „Auff Italienische Manier“ stellt sie die kostbare Italienische Orgel in den Mittelpunkt und präsentiert Werke des Frühbarock in ganz unterschiedlichen Besetzungen für Orgel, Instrumente und Gesang. Die Auflage ist limitiert und die CDs sind nur in Fürth zu bekommen. Der Erlös kommt dem Erhalt der Orgel zugute.
Pfarramt St. Michael (Tel. 770405), Papierwaren Schöll, Tourist Info, Preis: 18.- Euro, ab 5 Stück 16.- Euro, ab 10 Stück 15.- Euro.