Konzert-
kalender

Alle Konzerte und Musikgottesdienste im Dekanat Fürth
> zum Konzertkalender 

Dekanat Fürth

Alle Informationen und Nachrichten aus dem kirchlichen Leben
> zum Dekanat Fürth

Kirchenmusik aktuell

  

Jesu, meine Freude: Bach-Motetten

Ein klingendes Zeichen der Ökumene setzt das Vokalensemble Langenzenn unter Leitung von Markus Simon mit geistlichen Motetten von Johann Sebastian Bach, die im Wochenabstand an zwei verschiedenen Orten zu hören sind:
am Mittwoch, dem 11. Juli 2018 um 19.30 Uhr in der katholischen Kirche St. Marien Langenzenn und
am Mittwoch, dem 18. Juli 2018 um 19.30 Uhr in der evangelischen Kirche St. Peter und Paul Kirchfarrnbach.
Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei.

Chansons 1945-1956

Chansons der Nachkriegszeit präsentieren Sirka Schwartz-Uppendieck (Piano) und Michael Herrschel (Gesang) am Sonntag, dem 22. Juli 2018 um 12 Uhr im Pfarrhof St. Michael. Die halbstündige Kurz-Revue beginnt mit dem Jahr 1945, in dem die Melodie „Les feuilles mortes (Autumn leaves)“ um die Welt ging, und endet 1956 mit der Premiere des Musicals „Irma la Douce“ von Marguerite Monnot. Der Eintritt ist frei.

Orgelwanderung zum Ferienbeginn

Natur und Orgelmusik pur: Am Sonntag, dem 29. Juli 2018 gibt es wieder eine Orgel-Entdeckungstour. Treffpunkt und Konzertbeginn ist um 14 Uhr in Cadolzburg (Markgrafenkirche). Nach einer gut halbstündigen Wanderung folgt gegen 15.30 Uhr in Seckendorf (Burgkapelle) der zweite Teil des Konzerts. Der dritte Teil erklingt um 17 Uhr in Roßendorf (Martinskirche). Von dort geht es zurück nach Cadolzburg, mit Gelegenheit zur Einkehr. Konzertmoderator ist Michael Herrschel, es spielen Schüler*innen von Sirka Schwartz-Uppendieck. Der Eintritt ist frei. Wer nicht die ganze Wanderung mitmachen möchte, kann natürlich auch einzelne Stationen besuchen oder sich spontan der Wandergruppe anschließen. Alle drei Konzertteile finden auch bei Regen statt.

Kirchenmusiktage: Umbrüche anno 18

Vom 10. November bis zum 8. Dezember 2018 widmen sich die 55. Fürther Kirchenmusiktage dem Thema „Umbrüche anno 18“. Ausgehend vom Fürther Stadtjubiläum 1818-2018 beleuchten die Veranstaltungen das „Jahr 18“ in verschiedenen Jahrhunderten, von einem pazifistischen Choral zu Beginn des Dreißigjährigen Krieges 1618 über das Arme-Leute-Lied „Stille Nacht“ 1818 bis zur Gegenwart.
Musikalische Angebote für Kinder und Jugendliche gehören ebenso zum Programm wie klassische Orgel-, Chor- und Orchesterkonzerte mit insgesamt fünf Uraufführungen, vom Streichsextett bis zur konzertanten Opernszene.
Für die künstlerische Leitung des Festivals zeichnen Sirka Schwartz-Uppendieck und Ingeborg Schilffarth verantwortlich, in ökumenischer Zusammenarbeit mit ihren Kollegen Matthias Hofknecht, Andreas König und Dieter Neuhof.
> Programm der Kirchenmusiktage: siehe hier  

Jahresprogramm: gedruckt & online

Orgelmusik und Oratorien, Kantaten und Klavierkonzerte, musikalische Themengottesdienste, Mitmachangebote und vieles mehr finden Sie im Jahresprogramm der Kirchenmusik Fürth. Es liegt in den Fürther Altstadtkirchen (Auferstehungskirche, St. Michael, St. Paul) und in vielen weiteren Kirchen zum Mitnehmen aus. In Dateiform können Sie das aktuelle Jahresprogramm hier herunterladen:
2017/18: S. 1 & 2017/18: S. 2   

Frühere Jahresprogramme sind in unserem Online-Archiv verfügbar:
2016/17: S. 1 & 2016/17: S. 2  
2015/16: S. 1 & 2015/16: S. 2  
2014/15  
2013/14  
2012/13: S. 1 & 2012/13: S. 2  
2011/12  
2010/11: S. 1 & 2010/11: S. 2  
2009/10  
2008/09 

Lyrik als Musik-Magnet

Musik inspiriert Poesie, Poesie inspiriert Musik: Ausgehend von einem deutsch-französischen Kooperationsprojekt der Fürther Kirchenmusiktage ist der Text „Kreuzungen. Lichtpunkte“ von Michael Herrschel entstanden, der 2017 im Fürther Verlag edition promenade als Buch erschienen ist. In vierzehn Prosagedichten wirft der Autor Schlaglichter auf pulsierendes urbanes Leben, zeigt ein Geflecht von Linien, Plänen und Ereignissen, die sich überkreuzen. Die Aufführung eines modernen Orgel-Kreuzwegs, der auf dem Buch basiert, ist für die Kirchenmusiktage 2018 und die Passionszeit 2019 geplant.
> Zur Buchrezension: „In der Masse erklingen Stimmen der Hoffnung“  

Geschenktipp „Auff Italienische Manier“

Als besonderes Geschenk für Liebhaber der Alten Musik und Orgelfreunde bietet sich eine 2013 erschienene CD an, die in St. Michael entstanden ist. „Auff Italienische Manier“ stellt sie die kostbare Italienische Orgel in den Mittelpunkt und präsentiert Werke des Frühbarock in ganz unterschiedlichen Besetzungen für Orgel, Instrumente und Gesang. Die Auflage ist limitiert und die CDs sind nur in Fürth zu bekommen. Der Erlös kommt dem Erhalt der Orgel zugute.
Pfarramt St. Michael (Tel. 770405), Papierwaren Schöll, Tourist Info, Preis: 18.- Euro, ab 5 Stück 16.- Euro, ab 10 Stück 15.- Euro.