Konzert-
kalender

Alle Konzerte und Musikgottesdienste im Dekanat Fürth
> zum Konzertkalender 

Orgeln im Dekanat Fürth

Orgelprospekt

Sie gilt als „Königin der Instrumente“, die Orgel. Die Klangvielfalt ihrer verschiedenen Register – von den großen Pfeifen in Baumstammstärke bis zum hell klingenden Zimbelstern – ist mit der eines ganzen Orchesters vergleichbar.

Fast alle evangelischen Kirchen im Dekanat Fürth verfügen über eine Orgel. Informationen über diese Instrumente und ihre Disposition finden Sie auf den Unterseiten, die nach den drei Dekanatsregionen geordnet sind:

Zur Region Fürth-Stadt gehören die Orgeln in den Altstadtkirchen (Auferstehungskirche, St. Michael, St. Paul) sowie in Burgfarrnbach (St. Johannis), in Dambach (Erlöserkirche), auf der Hardhöhe (Heilig-Geist-Kirche), im Klinikum (Kapelle), in Oberfürberg (Lukas-Gemeinde), in Poppenreuth (St. Peter und Paul), in Ronhof (Wilhelm-Löhe-Gedächtniskirche), in Stadeln (Christuskirche), in Vach (St. Matthäus) und in der Weststadt (St. Martin).

Zur Region Land-Nord gehören die Orgeln in Langenzenn (Stadtkirche) sowie in Cadolzburg (Markgrafenkirche St. Cäcilia, Friedhofskirche), Laubendorf (St. Georg), Obermichelbach (Heilig-Geist-Kirche), Puschendorf (St. Wolfgang), Rossendorf (Martinskirche), Seckendorf bei Cadolzburg (Kapelle), Seukendorf (St. Katharina), Tuchenbach (Friedenskirche), Veitsbronn (St. Veit), Wachendorf (Gemeindehaus) und Zautendorf (St. Johannes).

Zur Region Land-Süd gehören die Orgeln in Zirndorf (St. Rochus) sowie in Ammerndorf (St. Peter und Paul), Buchschwabach (Maria Magdalena), Fernabrünst (Alte Schmiede), Großhabersdorf (St. Walburg), Oberasbach (St. Lorenz, St. Markus, St. Stephanus), Oberreichenbach (St. Bartholomäus), Roßtal (St. Laurentius), Stein (Martin-Luther-Kirche), Stein-Deutenbach (Paul-Gerhardt-Kirche), Stein-Oberweihersbuch (St. Jakobus), Unterschlauersbach (St. Andreas) und Vincenzenbronn (St. Laurentius).