Die Orgel in St. Jakobus Buttendorf

Das Orgelpositiv der Kirche St. Jakobus in Buttendorf (Gemeinde Roßtal) wurde 1988 als Selbstbausatz von der Firma Hofbauer (Göttingen) geliefert. Es verfügt heute über 5 klingende Register auf einem Manual. Die Quinte 2⅔’ wurde 2003 durch die Firma Tonius (Roßtal) eingebaut.

Disposition

Manual (C-f’’’)
Holzgedeckt 8’
Rohrflöte 4’
Prinzipal 2’
Quinte 2⅔’ (ab c°)
Aliquot 1fach 1⅓’